bitcoin bei smokejoker.de - Wir gehen mit der Zeit

12.09.2015 11:48 | News und Infos

Warum stellen wir Ihnen den Bitcoin vor? Wir sind stolz darauf, Ihnen als einer der ersten deutschen Unternehmen diese moderne Bezahlart zu unseren bestehenden Zahlarten anbieten zu dürfen. Wir sind damit einer der ersten deutschen Online-Shops für Bitcoins. Wir arbeiten mit dem wohl bekanntesten Zahlungsdienstleister zusammen, der eine faire Währungsumrechnung sicherstellt und dabei alle Vorzüge einer bekannten Zahlart vereint. Details zur Errechnung des aktuellen Währungsfaktors finden Sie hier...

Der breiten Bevölkerung ist er wohl noch nicht über den Weg gelaufen: der Bitcoin. Erschwerend kommt hinzu, dass sich leider nicht nur mit zwei Sätzen erklären lässt, wie sich diese neue Zahlart vom etablierten EURO unterscheidet. Wir wagen dennoch einen Erklärungsversuch um die Möglichkeiten und das Potenzial einer neuen, jedoch bereits heute überaus beliebten Zahlart zu beschreiben:

Der Bitcoin (kurz: BTC) ist ein im Jahr 2009 von privater Hand eingeführtes, mittlerweile weltumspannendes Zahlungssystem in Form von "virtuellem" Geld (bei dem kryptographische Techniken eine große Rolle spielen; sog. Kryptowährung).

Die Überweisung der Beträge erfolgt dabei direkt von Teilnehmer zu Teilnehmer (z.B. zwischen Ihnen und smokejoker.de; engl.: Peer-to-Peer). Jede Transaktion der Bitcoin-Geldeinheiten wird automatisch mit einer digitalen Signatur versehen und in einer öffentlichen, vom gesamten Netzwerk betriebenen Datenbank aufgezeichnet. So werden die beim Bankverkehr üblichen Zwischenschritte und Gebühren vermieden.

Welche Vorteile bietet der Bitcoin? Zuerst ist die Fälschungssicherheit zu nennen: Eine Fälschung von Einheiten oder Transaktionen ist durch das verwendete asymmetrische kryptographische Verfahren, das digitale Signaturen erzeugt und überprüft, mit bekannten Algorithmen und vorhandenen technischen Mitteln nicht möglich (Stand: 2014). Ein weiterer Vorteil sind die sehr geringen Kosten (aktuell 0,0001 Bitcoins pro Transaktion) sowie das Fehlen von Finanzinstituten. Zuletzt ist der Bitcoin aufgrund seiner Architektur absolut inflationssicher, so der Erfinder der Währung:
Satoshi Nakamoto.

Wie erhält man nun Bitcoins? Die digitalen Geldeinheiten können an Online-Börsen gegen bekannte Währungen getauscht werden und in privaten Wallets (engl. für: Geldbeutel) gespeichert werden.

Machen Sie sich Ihr eigenes Bild: Nach Meinung von Carl-Ludwig Thiele, Vorstandsmitglied der Bundesbank, seien Bitcoins hochspekulative Güter und es könne daher
wie bei anderen Spekulationenim schlimmsten Fall auch zu einem Totalverlust kommen, da es keine staatlichen Garantien gebe. Mittlerweile gibt es jedoch weltweit viele Millionen stolze Besitzer der digitalen Währungen, die das Gegenteil glauben und einen hohen Verbreitungsgrad, hohe Kursgewinne sowie eine digitale Revolution vorhersagen.

Unser Partner für die Zahlungsabwicklung ist

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.